Giesecke & Devrient 1968–2012

Giesecke & Devrient
Von der ec-Karte zu Mobile Security
From Eurocheque Card to Mobile Security
1968–2012

Horst Böttge, Tobias Mahl, Michael Kamp
Regenstauf 2013

Kredit-, ec- und sonstige Zahlungskarten sind Teil unseres Alltags. Bankgeschäfte lassen sich mit den Karten problemlos und bequem durchführen. Die Kartentechnologie ist beispielsweise für den Mobilfunk bedeutsam. Etliche technische Entwicklungen für den bargeldlosen Zahlungsverkehr und den Mobilfunk gehen auf den Technologiekonzern Giesecke & Devrient und die 1970 von Giesecke & Devrient für Forschungs- und Entwicklungsarbeiten gegründete Gesellschaft für Automation und Organisation (GAO) zurück.

Das Buch beschreibt die Entwicklung der Karten bei Giesecke & Devrient von den ersten Versuchen mit einer Scheckkarte im Jahr 1968 über die eurocheque-, Chip- und SIM-Karten bis zu modernen Software- und Systemlösungen. Beleuchtet werden auch produktionstechnische Aspekte, wichtige Patente und die Auswirkungen neuer technischer Entwicklungen auf die Anwender. Kurze Informationen zu den wichtigsten Protagonisten der Kartenentwicklung bei Giesecke & Devrient runden das Buch ab.